Aktuelles

Austausch – zwischen Küste und Anden

Im Mai und Juli stand der innerecuadoriansche Austausch zwischen den Gemeinden Susudel und Agua Blanca auf unserem Vereinsprogramm. Je 15 Kinder und Jugendliche aus beiden Orten haben sich untereinander für eine Woche besucht und dabei viele unterschiedliche, gemeinsame Aktivitäten unternommen – von Wanderungen, Kochen über das Kennenlernen lokaler Handwerke oder den Besuch von Museen, regionalen Naturhighlights und den Projekten der Gemeinden. Nähere Details und einen ausführlichen Bericht über dieses Austauschprojekt veröffentlichen wir in Kürze an dieser Stelle. Zur Einstimmung hier bereits ein paar Bilder jenes Austauschteils, der die Teilnehmer in die Anden geführt hat. In diesem Zusammenhang auch ein herzliches Dankeschön an unsere Spender und Spenderinnen für ihre Unterstützung! Das Projekt ist ohne Frage ein Volltreffer gewesen und hat allen Mitwirkenden viele tolle Erfahrungen beschert.

Ideen – Kurz-Beitrag in der iz3w

In der Sparte Ideen wollen wir mit dem Start der neuen Webseite auch beginnen, Texte, Artikel und Wissenswertes zu den einschlägigen Ayampe-Themen zusammenzutragen.

Wer von einem kritischen Standpunkt aus, Stellung zu Begegnung, Interkulturalität, globalem Lernen, Entwicklung oder lokaler Vielfalt beziehen möchte, der/die ist auch als Ayampe-Externe/r herzlich eingeladen sich mit einem Schriftstück – welches dann auch auf der Webseite veröffentlicht werden kann – an der Debatte zu beteiligen.

Den Auftakt in dieser Reihe macht der (Kurz-) Artikel „Was treibt uns?“, den Ayampe in der März/April Ausgabe der iz3w unterbringen konnte. Dieser befasst sich in einer (Nach-) Betrachtung von weltwärts und anderen Freiwilligendiensten mit den Stolperfallen, die das „Helfen“ in den Ländern des Südens begleiten.

Innerecuadorianischer Austausch – Spendenaufruf

Unser aktuelles Austausch-Projekt ist ein innergesellschaftliches Begegnungsprogramm in Ecuador. Dieser innerecuadorianische Austausch ist bereits angelaufen. Eine Gruppe Jugendlicher aus Agua Blanca an der ecuadorianischen Küste hat in der vergangenen Woche die Partnergemeinde in den Anden besucht – diese wird dann im Juli zum Gegenbesuch an die Küste aufbrechen.

In Kürze werden wir an dieser Stelle weitere Informationen, Berichte und Fotos zu diesem ersten Austausch-Teil veröffentlichen. Der Austausch in dieser Form stellt auch einen Gegenvorschlag zu weltwärts dar. Zur Umsetzung dieses Programms benötigen wir noch dringend finanzielle Unterstützung. Falls Sie Interesse an diesem Projekt haben, können Sie im angehängten Spendenaufruf ausführliche Informationen dazu finden. Weiterführendes sowie eine grundlegende Orientierung zu unserem interkulturellen Engagement sind in der Sparte Austausch dokumentiert.

Spendenaufruf Innerecuadorianischer Austausch

Endlich online! Willkommen auf ayampe.de

Nach mehr als vier Jahren „verborgener“ Vereinsaktivität präsentiert sich Ayampe nun in neuem Webgewand. Diese Homepage soll euch ab jetzt regelmäßig, umfänglich und – wenn gewünscht – detailreich über Austausch, Projekte und Ideen von Ayampe e.V. informieren. Die drei (letzt-)genannten Schlagwörter beschreiben auch den wesentlichen Rahmen, in dem sich das Handeln und Denken von Ayampe bewegt. Somit sind diesen Stichworten drei Sparten zugeordnet, in denen ihr eine Fülle von weiterführenden Informationen zu eben jenen Themenbereichen findet. Gleichzeitig wird sich in diesen Sparten künftig vieles tun. Egal, ob weltwärts, innergesellschaftliches Austauschprogramm, Projektinfos, Materialien oder Textsammlung – umfassende Infos zu unseren konkreten Aktivitäten entdecket ihr jeweils in diesen Sparten!

Damit steht der erste Rohbau – viele weitere Details werden wir in den nächsten Wochen hinzufügen. Natürlich gibt es auch Infos zu „Werden“ und „Sein“ des Vereins. Klickt euch hierfür einfach durch die Rubriken von Über Uns. Erste Bildergalerien und Videos aus der Vereinsarbeit in den letzten Jahren findet ihr unter Medien. Wer Lust hat, Ayampe zu unterstützen, mitzumachen oder eine Spende zu entrichten, der/die kann dazu von nun an alle relevanten Informationen auf dieser Webseite finden. Ayampe ist in den letzten Jahren besonders als weltwärts-Entsendeorganisation in der Öffentlichkeit in Erscheinung getreten. Interessenten an diesem Programm finden unter Austausch Ausführliches zu weltwärts und unserer Auseinandersetzung damit. Ayampe ist aber vor allem mehr als weltwärts. Wir werden in Zukunft stets bemüht sein, einen möglichst großen Teil des Inhalts ins Spanische zu übersetzen. Diesen könnt ihr in der spanischen Version von ayampe.de einsehen.

Unsere Webseite erhält zurzeit noch ihren finalen Anstrich – wer folglich Ungereimtheiten oder (noch) dringlich Fehlendes bemerkt, der/die kann sich gerne an uns wenden! Ansonsten wünschen wir euch viel Spaß beim Entdecken dieser Webseite und freuen uns über euer (kontinuierliches) Interesse an „Ayampe – Projekte für lokale Vielfalt e.V.“.